Leben im Jetlag Vol.IV – Back from Brooklyn

21. Juni 2009 – 21:07

sarahbrooklynIhr erinnert Euch sicher an einen meiner allerersten Blogposts (der noch unter der alten Blogadresse lief):
Leben im Jetlag ( siehe auch Vol.II und Vol.III ). Also wisst Ihr, daß ich, wie so manch andere chronobiologisch so angelegte Eule eigentlich im Dauerjetlag lebe.
Aber so ein „klassisches“ post Flug JetlagW hatte ich bislang noch nie. Und ich bin früher viel um die Welt geflogen. Diemal hats mich dafür ganz bös erwischt.
Ganze 10 Tage bin ich hier rumgekrukt nach dem New York Besuch bei Ms Genius und den lustigen Freunden.
Dabei war ich nicht sleepless in Manhattan, denn da war ich ja gar nicht, sondern hatte nen blast in Brooklyn. Und dorten gings mir wunderbar – wie Ihr auf dem Beweisfoto sehen könnt.

Nun jedenfalls kam ich wieder und es hat mich geworfen. Inclusive Blog-Blockade. Und ich kam ins Grübeln. Mein letzter Flug nach USA ist ja schon 8 Jahre her. Seither bin ich wegen Bush und auch hundbedingt und generell aus ökologischen Erwägungen nicht mehr durch die Lüfte gesaust. Aberseit Obama musste ich jetzt ein Versprechen einlösen…

pamberlinMit fatalen Folgen.
Hat mein Körper vergessen, daß wir doch bitte niemalsnichtnie an Flug-Jetlag litten?
Oder liegt es daran, daß ich im Flieger nicht mehr schlafen kann? Warum eigentlich?
Oder daran, daß ich ganz bald tatsächlich 50 werde?
Und warum habe ich kein Melatonin genommen?
Weil ich es nicht wahrhaben wollte…

Blanke Hybris der Docs: „Ich brauch das nicht. Bin doch kein Patient“…
Eigentlich weiß ich ja, wie das geht mit der Prophylaxe und Therapie auch von Jetlags… Und berate alle gern und gut….

Denn sehet hier – noch’n Beweisfoto- Ms. Genius hatte im Mai in Berlin nämlich kein Jetlag – also kann das mit den ostwärts Flügen ja nicht greifen, bei guter ärztlicher Betreuung…

Auch Freundin Monika Treut tummelt sich grad ganz entspannt zwischen Amiland und Taiwan anlässlich ihrer Filmfestival Tornee mit „GHOSTED“.

Also: nächstes mal tu ich mal so, als wär ich Patient und hör auf mich und mach alles richtig…  I will practice what I preach… 😉

p.s. für alle, die noch nicht auf die links geklickt haben: Ms. Genius ist Pamela Sneed, deren neuestes Buch „KONG“ nun endlich auch bei Amazon erhältlich ist – a must read!

„With Kong, Pamela Sneed has given us a gorgeous geography of her wanderings through literature and history, travel and memoir. She is a writer for the future, in that she defies genre. –Hilton Als, Staff Writer, The New Yorker“

Verwandtes:

  1. 3 Kommentare zu “Leben im Jetlag Vol.IV – Back from Brooklyn”

  2. shana

    Oh, du Ärmste. Da hatte es dich aber wirklich arg erwischt. Aber es ist schön, dass du wieder da bist!!!!
    Und das nächste Mal wirst du ja dann auch besser auf den Arzt in dir horchen, wie du schreibst (was wir ja nicht so gerne tun – wer setzt sich schon freiwillig auf die andere Seite des Schreibtisches….)
    Ganz liebe Grüße
    Shana

    geschrieben von shana am 23. Jun, 2009

  3. Doc Sarah

    @ shana : good to see you back on the tracks again 🙂

    geschrieben von Doc Sarah am 23. Jun, 2009

  1. 1 Trackback(s)

  2. Nov 14, 2009: Doc Blog Dogs Favourites Vol X | Doc Blog

Kommentar schreiben