Pünktliche Praxis

15. März 2010 – 13:30

Unser Wartebereich

Die leidige Warterei in Arztpraxen ist täglich ein grosses Thema – z.B. heute wieder bei Twitter.  Zu Recht regen sich Patienten auf, wenn sie stundenlang herumsitzen müssen. Das ist nicht nötig. In primär apparatemedizinisch orientierten Praxen mit klar definierten Handlungsabläufen schon gar nicht. Aber selbst in einer ganzheitlich arbeitenden Praxis -also mit vielen Unvorhersehbarkeiten- wie unserer lässt sich eine gelungene Terminplanung umsetzen. Qualitätsorientiertes Praxismanagement eben.

Beweis: unsere durchschnittliche Wartezeit ist auf dem Arztbewertungsportal DocInsider nachzulesen. Unser Wartebereich ist meist leer und gewartet wird wenn, dann nicht länger als 5 Minuten.

Die Terminierung erfolgt durch unsere externe Telefonzentrale werktäglich zwischen 8:00 und 19:00 – und dort hat jeder Patient auch die Möglichkeit, rechtzeitig abzusagen oder eine eventuelle Verspätung kundzutun.
Denn unabdingbar für eine pünktliche Praxis sind auch pünktliche Patienten.

Mehr über unseren Anspruch der Patientenversorgung könnt Ihr hier nachlesen und auch in diesem live Interview sehen.

Verwandtes:

  1. 9 Kommentare zu “Pünktliche Praxis”

  2. DocSarah

    Thank you for RT @elitaw: Ich hasse es in der Praxis zu warten- ist bei Doc Sarah anders http://www.doc-sarah-schons.de/blog/2010… #wartezeiten #arzt #docsarah

    geschrieben von DocSarah am 15. Mrz, 2010

  3. Elita Wiegand

    Ich habe mich schon wahnsinnig oft über die Wartezeiten bei Ärzten geärgert. Es ist ein Unding, dass ich als Patientin stundenlang in einem meist schrecklichen Wartezimmer sitze – mit abgegriffenen Zeitungen und Sitzgelegenheiten, die wohl zuhause ausgemistet wurden.

    Die Wartezeiten sind für mich unmöglich und auch unhöflich, weil ich schließlich vorher einen Termin vereinbart habe, mich beeile, dass ich pünktlich komme – und dann warte und warte. Als selbständige Unternehmerin muss ich mir meine Zeit einteilen – interessiert aber die meisten Ärzte offensichtlich nicht. Die haben wohl noch nie etwas von Zeitmanagement gehört?

    Ein Lob auf Dich, Sarah! Max.5 Minuten Wartezeiten – wow!Das nenne ich eine gut organisierte Praxis und Deine Praxis ist für mich auch beispielhaft für die Wertschätzung gegenüber den Patienten.

    geschrieben von Elita Wiegand am 15. Mrz, 2010

  4. Doc Sarah

    danke, elita, für deinen kommentar! ja pünktlichkeit ist wertschätzung – wechselseitig. 😉
    unpünktlichkeit und mangelnde wertschätzung können und wollen wir uns schließlich alle nicht mehr leisten…

    geschrieben von Doc Sarah am 15. Mrz, 2010

  5. Ulrike Sennhenn

    Liebe Sarah,

    wg. „Cookieproblem“ ist jetzt mein langer Kommentar futsch … daher die Kurzfassung jetzt 😉

    Ich hatte einen tollen Orthopäden/Osteopathen gefunden, aber als ich zum dritten Mal knapp 1 1/2 Stunden Wartezeit erreicht hatte, war meine Schmerzgrenze erreicht und ich bin gegangen …

    Nun mache ich inzwischen die schöne, aber mich immer noch irritierende Erfahrung, dass es Ärzte gibt, in deren Wartezimmer zwei Stühle stehen … die nie besetzt sind, wenn ich komme. Und wo ich, kaum dass ich die (aktuelle 😉 ) Zeitschrift aufgeschlagen habe, schon aufgerufen werde.

    Da kann man mal sehen, wie sehr sich im Kopf diese Unhöflichkeit zum Normalzustand „entwickelt“ hat …

    Liebe Grüße, Ulrike

    geschrieben von Ulrike Sennhenn am 15. Mrz, 2010

  6. penzonator

    RT @DocSarah: thank you for RT @elitaw: Ich hasse es in der Praxis zu warten- ist bei Doc Sarah anders http://www.doc-sarah-schons.de/blog/2010… #wartezeiten …

    geschrieben von penzonator am 16. Mrz, 2010

  7. Biggi

    Diesen Beitrag sollte ich mal meiner Orthopädin schicken. Da wartet man auch mit Termin bis zu zwei Stunden. Es sei denn, man ist Privatpatient. Dann geht es viel viel schneller.
    Ich bin keine Privatpatientin, deshalb musste ich den Orthopäden wechseln. So viel Zeit hab ich nicht.

    geschrieben von Biggi am 17. Mrz, 2010

  8. Alice

    Von reinen Privatpraxen erwarte ich auch in bei den Wartezeiten mehr als bei Ärzten, die nben Privatpatienten noch Kassenpatienten behandeln.

    geschrieben von Alice am 20. Mrz, 2010

  9. Doc Sarah

    @ulrike: so soll es auch sein! bei uns gibts 3 warteplätze und bücher statt zeitschriften übrigens 😉

    @alice und biggi:
    wenn pünktliche praxisorganisation und patientenpünktlichkeit gegeben sind, ist doch der versicherungsstatus nicht ausschlaggebend. wir arbeiten ausschließlich nach telefonischer voranmeldung – das hat sich bewährt. auch für akutpatienten lassen sich so wartezeiten und daraus folgende terminstaus vermeiden.

    geschrieben von Doc Sarah am 20. Mrz, 2010

  1. 1 Trackback(s)

  2. Okt 9, 2010: Doc Sarahs Praxisreport Vol.I | Doc Blog

Kommentar schreiben